Sony RX100 III Camera für die schönsten Kreta-Fotos

Sony RX100 III Camera für die schönsten Kreta-Fotos – Immer noch eine Top-Auswahl?

Kompaktkamera im Einsatz
Die Kompaktkamera im Einsatz in einem Aquarium.

Auf Kreta verwende ich für geplante Fotoshootings zwar oft eine größere und daher unhandlicher zu mitführende System-Digitalkamera, aber für sich kurzfristig ergebende Schnappschüsse habe ich grundsätzlich immer eine Kompaktkamera dabei, wenn ich das Haus verlasse.
Diese passen in jede Brusttasche, sind sofort greifbar und einsatzbereit und machen zudem schönere und schnellere Aufnahmen als es mit einem Mobiltelefon möglich wäre.
Somit hatte ich bereits Gelegenheiten, verschiedene Kompaktkameras auszuprobieren, darunter auch die Sony RX100 III.

Sony RX100 III Camera im Test

Landschaftsaufnahme
Beispiel einer Landschaftsaufnahme.

Es handelt sich um ein faszinierendes kleines Gerät, das in die Hosentasche passt und mit seiner Bildqualität und seinen Vlogging-Fähigkeiten zu überzeugen weiß.

Der große Bildsensor der RX100 III und die Auflösung von 20,1 Megapixeln, gepaart mit der Gegenlichttechnologie, versprechen eine außergewöhnliche Bildqualität.

Da ich aber alle Fotos für Webseiten oder zum Posten auf Social Media verwende, habe ich gewöhnlich eine deutlich kleiner Auflösung eingestellt (auch bei den Beispielen hier), was dafür ja völlig ausreichend ist. Dies hat auch den Vorteil hat, mehr Bilder auf den Speichermedien unterzubringen zu können.

Als ich mit Videos experimentierte, erwies sich der umklappbare Bildschirm als äußerst nützlich. Ernsthafte Fotografen werden die ständige Kontrolle durch den elektronischen Sucher zu schätzen wissen.


Das Teilen von Fotos und Videos war dank der Wi-Fi-Konnektivität über die ‚Imaging-Edge-Mobile‘-App ein Kinderspiel.

Der neigbare Bildschirm der Kamera war auch besonders praktisch für Aufnahmen aus verschiedenen Winkeln. Allerdings ist mir aufgefallen, dass der Fokusbereich in bestimmten Situationen etwas eingeschränkt sein könnte und das Fehlen eines Touchscreens könnte auch einige Benutzer abschrecken.

Trotz dieser Punkte hat die Sony RX100 III definitiv das Gefühl, dass sie ihren Anspruch als leistungsstarkes Werkzeug auf dem Markt der Kompaktkameras geltend macht.

Vorweggenommenes Fazit

Die Sony RX100 III erweist sich als robuster Kandidat im Segment der Kompaktkameras. Sie ist die ideale Wahl für alle, die eine hohe Bildqualität in Verbindung mit Tragbarkeit und Benutzerfreundlichkeit suchen.

Egal, ob Sie Vlogging betreiben oder alltägliche Momente festhalten, diese Kamera könnte eine sinnvolle Ergänzung für Ihr technisches Arsenal sein. Holen Sie sich jetzt die Sony RX100 III und machen Sie sich bereit, Ihre schönsten Kreta-Fotos zu fotografieren.

Überblick über die Sony RX100 III Advanced Premium Compact Kamera

Nachdem ich die RX100 III in die Hand genommen hatte, stellte ich fest, dass ihre kompakte Form besonders hervorsticht und sie außergewöhnlich leicht zu transportieren ist. Der 1,0-Typ-Sensor in Verbindung mit dem Zeiss-Objektiv liefert wunderbar scharfe Bilder und der vielseitige Brennweitenbereich von 24-70 mm ist ein Pluspunkt für eine Reihe von Aufnahmesituationen.

Die Blendenöffnung von f/1,8-2,8 bietet auch bei schwachen Lichtverhältnissen eine lobenswerte Leistung. Für Vlogger ist der klappbare Bildschirm ein Geschenk des Himmels, denn er bietet die nötige Flexibilität für das Einstellen von Aufnahmen.

Der neigbare Touch-Monitor von Sony bereichert das Aufnahmeerlebnis, insbesondere bei Aufnahmen aus schwierigen Winkeln. Der elektronische Sucher ist für mich ein weiteres Highlight, da er für mehr Stabilität bei den Aufnahmen sorgt.

Was die Weitergabe von Inhalten betrifft, so vereinfacht die Wi-Fi-Konnektivität die Übertragung von Fotos auf mobile Geräte, obwohl die Einrichtung bei mir anfangs etwas Zeit in Anspruch nahm.

Ein Kritikpunkt, den ich habe, ist, dass das Menüsystem intuitiver sein könnte; man muss sich erst daran gewöhnen. Die Bildstabilisierung ist gut, aber nicht die beste, die es gibt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die RX100 III eine solide Wahl für diejenigen ist, die qualitativ hochwertige Bilder und Videos ohne die Masse einer Spiegelreflexkamera wünschen, obwohl der Preis angesichts einiger Mängel der Kamera eine Überlegung wert ist.

Atemberaubende Bildqualität

Foto einer Person mit Hunden
Foto einer Person mit Hunden vor der Landschaft von Spinalonga.
Schon bei der ersten Aufnahme mit der RX100 III konnte ich feststellen, dass die Bildqualität etwas Besonderes ist. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen, die für Kompaktkameras oft eine schwierige Situation darstellen, waren die Details scharf.

Was mich beeindruckte, war die Art und Weise, wie diese Kamera die Texturen und Farbverläufe meiner Motive übernahm, sei es eine blühende Rose oder die subtilen Farbtöne eines Sonnenuntergangs.

Der 1.0-Typ-Sensor, der größer ist als der einer Standard-Point-and-Shoot-Kamera, macht wirklich einen Unterschied. Er nimmt mehr Licht und Farben auf und gibt die Szenen genau so wieder, wie ich sie in Erinnerung hatte.

 

Die Fotos sind gestochen scharf, und die Auflösung von 20,1 Megapixeln reicht selbst für die feinsten Details aus.

Obwohl der Sensor wahre Wunder vollbringt, ist mir aufgefallen, dass bei extrem schlechten Lichtverhältnissen ein leichtes Bildrauschen auftritt – aber das ist bei den meisten Kameras der Fall.

Doch selbst diese seltenen körnigen Aufnahmen hatten Charakter und enthielten mehr Details, als ich erwartet hätte.

Gottesanbeterin
Eine Gottesanbeterin in der Nacht.

Ob ich nun Schnappschüsse direkt von der Kamera auf mein Handy übertrug oder Bilder für einen Fotodruck vergrößerte, die Bildqualität hat mich durchweg beeindruckt und rechtfertigt die Position der RX100 III als erstklassige Kompaktkamera.

Perfekt für Videoschaffende

Als ich kürzlich ein Kurzvideo drehte, stellte ich fest, dass die Sony RX100 III für Kreative wie mich ein wahres Wunderwerk ist. Der umklappbare Bildschirm erwies sich beim Vloggen als unschätzbar wertvoll, denn er ermöglichte es mir, den Winkel und den Rahmen meiner Aufnahmen schnell und einfach anzupassen.

Die Bildstabilisierungsfunktion war sehr hilfreich bei Aufnahmen aus der Hand, denn sie sorgte dafür, dass meine Aufnahmen trotz des unvermeidlichen Zitterns, das beim freihändigen Filmen auftritt, flüssig blieben.

Freihändig aufgenommenes Video während des Spaziergangs mit Hunden am Strand:

 

In Gesprächen mit Freunden habe ich festgestellt, dass der elektronische Sucher die Fähigkeit, stabile und präzise Aufnahmen zu machen, verbessert – ein deutliches Plus gegenüber der Verwendung eines Bildschirms.

Während einige das Fehlen fortschrittlicher Video-funktionaler Bedienelemente beklagen, wiegen für Kompaktkamera-Enthusiasten die Vorteile der Tragbarkeit und des Klappbildschirms für Selbstaufnahmen diese Einschränkungen leicht auf.

Das Verbinden der Kamera mit meinem Handy und das Teilen von Inhalten war dank der ‚Imaging Edge Mobile App‘ ein Kinderspiel.

Trotz der Einfachheit der App blieb ich mich mit ihm verbinden und konnte meine neuesten Vlogs und Clips schnell auf mein Handy übertragen, um sie auf Facebook zu posten.

Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass die Sony RX100 III, obwohl sie für Videos in kompakten Szenarien hervorragend geeignet ist, nicht für jeden Benutzer ein Ersatz für eine spezialisierte Videoausrüstung sein kann, je nach Bedarf an erweiterten Steuerelementen und höheren Auflösungen.

Entscheidende Momente festhalten

Schneller Schnappschuss
Schneller Schnappschuss der Situation mit den Hunden und dem Pferd gegen die Sonne.
In der schnelllebigen Welt der Fotografie ist es keine Option, einen wichtigen Moment zu verpassen. Der elektronische Sucher der RX100 III ist für mich ein unverzichtbares Hilfsmittel, mit dem ich Aufnahmen mit einem Maß an Präzision und Stabilität erstellen kann, das mit dem LCD-Bildschirm einer Kamera allein kaum zu erreichen ist.

Diese Funktion kam meinem Wunsch nach scharfen, gut erstellten Bildern in Situationen entgegen, die schnelle Reflexe erfordern.

Während der Sucher für Fotos perfekt geeignet ist, musste ich jedoch feststellen, dass er bei dynamischen Videoaufnahmen aufgrund seiner festen Position etwas einschränkend wirken kann. Der klappbare Bildschirm gleicht dies etwas aus und macht Vlogging oder Aufnahmen aus ungewöhnlichen Winkeln bequemer.

Doch trotz der beabsichtigten Portabilität der Kamera gibt es Momente, in denen sich die Handhabung weniger sicher anfühlt – vor allem, wenn man es eilig hat, eine flüchtige Szene einzufangen.

Insgesamt erleichtert die RX100 III das Einfangen dieser flüchtigen Momente mit Effizienz, obwohl die Erfahrung von einem ergonomischen Design für Video-Filmer, die unterwegs sind, profitieren könnte.

Teilen der Werke

Voulismeni-See
Voulismeni-See im Herzen von Agios Nikolaos.

Nachdem ich einige Zeit mit der RX100 III verbracht habe, hat mich die Einfachheit der Weitergabe von Bildern und Videos am meisten beeindruckt.

Mithilfe der ‚Imaging Edge Mobile‘ App konnte ich meine Aufnahmen schnell auf mein Mobilgerät übertragen.

Egal, ob es sich um Landschaftsaufnahmen oder Vlogging handelt, die nahtlose Wi-Fi-Verbindung vereinfachte meinen Arbeitsablauf und ermöglichte es Followern, Freunden und Familie, meine Kreationen fast sofort zu sehen.

Der kippbare Bildschirm war von unschätzbarem Wert für das Einrahmen von Vlogging-Aufnahmen, denn so konnte ich sicherstellen, dass ich im Bild war. Der neigbare Touchscreen war für Aufnahmen mit hohem oder niedrigem Winkel ebenso praktisch und machte es einfach, kreative Kompositionen zu erstellen.

Während das Teilen von Inhalten ein Kinderspiel war, dauerte die Übertragung von Dateien mit höherer Auflösung einen Moment länger. Im Vergleich zum Komfort und der Mobilität, die die RX100 III bietet, ist diese kleine Wartezeit jedoch nur eine kleine Unannehmlichkeit.

Insgesamt eignet sich diese Kamera hervorragend für Fotografen und Video-Filmer, die Wert auf einfaches Teilen legen, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

Immer im Bilde

Hunde unter den Klippen
Die Hunde unter den Klippen.

Eines der herausragenden Merkmale der RX100 III ist für mich der neigbare Touch-Monitor. Die Möglichkeit, den Bildschirm auf verschiedene Winkel einzustellen, ist unglaublich praktisch, vor allem, wenn ich versuche, Aufnahmen aus ungünstigen Positionen zu machen, z. B. von oben bei einer Veranstaltung mit vielen Menschen oder ein schnelles Foto von einem Haustier aus einem niedrigen Winkel zu schießen.

Dank der Touch-Funktion kann ich mit einem Fingertipp fokussieren und fotografieren, so dass die Bedienung intuitiv und unkompliziert ist.

Allerdings muss ich etwas zum Gefühl des Mechanismus sagen. Obwohl er die gewünschte Flexibilität bietet, fühlt sich der Klappbildschirm nicht so robust an, wie ich es von einer hochwertigen Kompaktkamera erwarten würde. Bei der Handhabung ist also etwas Vorsicht geboten.

Die Funktion, die dies bis zu einem gewissen Grad ausgleicht, ist der elektronische Sucher, der an sonnenbeschienenen Tagen, wenn das Display schwer zu sehen ist, sehr praktisch ist. Mit ihm kann ich meine Aufnahmen präzise erstellen, und das Gefühl der Stabilität, das sich einstellt, wenn ich die Kamera an mein Auge halte, ist eine Homage auf die traditionelle Fotografie, die ich sehr schätze.

Alles in allem ist es mit der RX100 III ein Kinderspiel, meine Motive perfekt auszurichten, egal, von wo aus ich fotografiere. Die Freiheit, die Perspektive zu wechseln, ohne die Details des Motivs aus den Augen zu verlieren, ist eine Freude und schafft eine problemlose Erfahrung, die zum fotografischen Experimentieren anregt.

Vor- und Nachteile

schneller Schnappschuss
Ein schneller Schnappschuss in Innenräumen.

Ich möchte nun noch die positiven und negativen Aspekte dieser Kompaktkamera beleuchten, die in einigen Bereichen sicherlich hervorsticht, in anderen aber zu wünschen übrig lässt. Meine Erfahrungen aus erster Hand werden Ihnen zeigen, was ich an diesem Gerät schätze und wo es Schwächen hat.

Vorteile

  • Bildqualität: Der große Sensor in Verbindung mit einer Auflösung von 20,1 Megapixeln sorgt dafür, dass die Bilder, die ich aufgenommen habe, detailreich und lebendig sind, selbst bei nicht ganz idealen Lichtverhältnissen.
  • Vlogging-Funktionen: Für Vlogger sind der klappbare Bildschirm und die Bildstabilisierung ein echter Vorteil. Es macht das Filmen einfacher und die Ergebnisse sind stabil und professionell.
  • Elektronischer Sucher: Diese Funktion beeindruckte mich durch die Stabilität, die sie beim Zusammenstellen von Aufnahmen bietet – ein bemerkenswerter Vorteil für ernsthafte Fotografen.
  • Konnektivität: Das Teilen von Fotos ist mit der Imaging Edge Mobile App ein Kinderspiel. Die Wi-Fi-Verbindung ist zuverlässig, und die Übertragung der Bilder auf meine Geräte war problemlos.
  • Vielseitiger Bildschirm: Der neigbare Touchscreen bietet Flexibilität und macht es einfach, Aufnahmen aus schwierigen Winkeln zu machen.

Nachteile

  • Umständliche Menüs: Das Menüsystem kann etwas umständlich zu bedienen sein, vor allem wenn man versucht, Einstellungen spontan zu ändern.
  • Fehlende Touchscreen-Funktionalität: Der Bildschirm lässt sich zwar kippen, aber ich hätte mir gewünscht, dass er vollständig berührungsempfindlich wäre, um den Fokus und die Einstellungen schneller anpassen zu können.
  • Größe vs. Tragbarkeit: Obwohl sie sicherlich kompakter ist als eine sperrige DSLR, ist sie nicht so taschenfreundlich, wie ich gehofft hatte, vor allem wenn man an ultrakompakte Geräte gewöhnt ist.
  • Histogramm-Ärgernis: Ein Detail, das einige Fotografen verärgern könnte, ist die Tatsache, dass das Histogramm bei Serienaufnahmen nicht angezeigt wird, was ich etwas unpraktisch fand.

Benutzer-Rezensionen

Tituskirche
Tituskirche in Iraklion, mal schnell im Vorbeigehen fotografiert.

Nachdem ich nun viel Zeit mit meiner RX100 III verbracht habe, deckt sich der allgemeine Konsens der Nutzer mit meinen eigenen Erfahrungen. Die Mehrheit der Kunden bewertet diese Kompaktkamera sehr positiv und lobt oft ihre Tragbarkeit und die Qualität des Zeiss-Objektivs.

Nach rund zwei Jahren Benutzung finde ich die Leichtigkeit, mit der ich mich an die Funktionen gewöhnt habe, bemerkenswert, obwohl mich das verschwindende Histogramm gelegentlich frustriert.

Die Bequemlichkeit ist ein wiederkehrendes Thema in den Rückmeldungen; die Benutzer erwähnen häufig die taschenfreundliche Größe als einen Segen.

Ich habe es meist nicht bereut, meine sperrige DSLR zu Hause gelassen zu haben, und die RX100 III ist ein Beweis für robuste Funktionalität in einem kleinen Paket. Ich schätze ihre unauffällige Präsenz sehr, vor allem bei Freizeitausflügen, bei denen eine größere Kamera zu schwerfällig wäre.

Allerdings ist sie nicht ohne Nachteile. Einige Benutzer haben auf die gewöhnungsbedürftige Ergonomie hingewiesen, und auch ich habe das zu spüren bekommen – vor allem bei längeren Aufnahmen.

Auch für Blitzlichtaufnahmen in der Dunkelheit oder bei schlechten Lichtverhältnissen ziehe ich meine DSLR gewöhnlich vor.

Weihnachtsmarkt in Heraklion
Nicht ganz so begeistert bin ich von den Blitzlichtaufnahmen in der Dunkelheit, wie hier vom Weihnachtsmarkt in Heraklion.

Aber diese kleinen Kritikpunkte überschatten kaum die weithin anerkannten positiven Eigenschaften wie die hervorragende Bildqualität und den vielseitigen Brennweitenbereich der Kamera.

In der Praxis hat sich die RX100 III als treuer Begleiter für meine geplanten und spontanen Fotomomente erwiesen.

Die kollektive Stimme der Verbraucher spiegelt dieses Gefühl wider, mit einer bemerkenswerten Bewertung von 4,6 von 5 Sternen, die unsere gemeinsame Wertschätzung für dieses Schmuckstück von Sony unterstreicht.

Fazit

Landschaftsaufnahme Zoom
Landschaftsaufnahme mit der Zoom-Funktion.

Seit rund zwei Jahren benutze ich die RX100 III und schätze ihr kompaktes Design und ihre leistungsstarken Funktionen immer mehr.

Sony hat es geschafft, eine bemerkenswerte Menge an Technologie in ein kleines Gehäuse zu packen, so dass es eine Freude ist, sie auf Reisen mitzunehmen, bei denen eine sperrige DSLR unhandlich wäre.

Das 24-70-mm-Zeiss-Objektiv bietet eine hervorragende Leistung, und der klappbare Bildschirm ist ein Segen für Vlogging.

Obwohl das verschwindende Histogramm ein kleines Ärgernis sein kann, ist es ein kleines Manko bei einer ansonsten hervorragenden Kamera.

Mit einer soliden 4,6-Sterne-Bewertung von über zweihundert Nutzern bin ich nicht der Einzige, der die Kombination aus Tragbarkeit und hoher Bildqualität schätzt.

Sie ist ideal für alle, die eine leistungsfähige Kamera ohne das nötige Gewicht benötigen, auch wenn diejenigen, die nach der besten Bildqualität suchen, vielleicht immer noch zu größeren Systemen tendieren.

Insgesamt unterstreichen meine Erfahrungen ihre Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit, was sie zu einer empfehlenswerten Wahl für Fotografen und Vlogger gleichermaßen macht.

Die kollektive Stimme der Benutzer spiegelt dieses Gefühl wider, mit einer bemerkenswerten Bewertung von 4,6 von 5 Sternen, die unsere gemeinsame Wertschätzung für dieses Schmuckstück von Sony unterstreicht.

Sony RX100 III


Häufig gestellte Fragen

Sonnenuntergang
Sonnenuntergang mit Zoom-Funktion.

Nachdem ich ja nun viel Zeit damit verbracht habe, Momente mit der schicken RX100 III einzufangen, kenne ich ihre Funktionen und Eigenheiten inzwischen ziemlich genau. Ich glaube, ich kann Licht in die Fragen bringen, die sich potenzielle Käufer häufig zu diesem Gerät stellen.

Wie sind die Bildqualität und die Leistung der Sony RX100 III?

Die RX100 III liefert eine erstklassige Bildqualität, was ich vor allem auf ihren 1.0-Typ-Sensor mit einer Auflösung von 20,1 Megapixeln zurückführe.

Die rückwärtig beleuchtete Technologie sorgt für eine hohe Empfindlichkeit und eine beeindruckende Bildschärfe, auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

Die Leistung ist für eine Kompaktkamera schnell und zuverlässig und macht sie zu einer soliden Begleiterin für die alltägliche Fotografie.

Landschaftsaufnahme
Landschaftsaufnahme über der Bucht von Elounda.

Wie ist die Sony RX100 III im Vergleich zu neueren Modellen ausgestattet?

Auch wenn die RX100 III nicht über den neuesten Schnickschnack neuerer Modelle verfügt, so kann sie doch mit wesentlichen Funktionen aufwarten, die sowohl Fotofreunde als auch Vlogger zufriedenstellen.

Ihr 24-70-mm-Zeiss-Objektiv mit einem Blendenbereich von F1,8-2,8 ist für eine Kompaktkamera recht vielseitig.

Wenn man jedoch auf der Suche nach modernsten Entwicklungen wie dem Ultra-High-Speed-Autofokus ist, sind die neuesten Modelle vielleicht besser geeignet.

Können Sie Einzelheiten zu den Zoomfunktionen der Sony RX100 III nennen?

Aber sicher! Die RX100 III ist mit einem 3-fach optischen Zoomobjektiv ausgestattet, das für seine Größe eine ordentliche Reichweite für die Bildkomposition bietet.

Ich finde, dass der Zoom für alltägliche Szenen, von Landschaften bis hin zu Porträts, ausreichend ist, auch wenn er für diejenigen, die Super-Teleaufnahmen machen wollen, vielleicht nicht ausreicht.

Bietet die Sony RX100 III Funktionen zur Bildstabilisierung?

Ja, das tut sie. Die Bildstabilisierung ist ein Segen, vor allem bei Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei der Aufnahme von Videos.

Sie hilft, Kameraverwacklungen zu minimieren, und meiner Erfahrung nach sorgt sie für schärfere Fotos und flüssigere Aufnahmen.

Was sind die wichtigsten Verbesserungen der Sony RX100 III im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen?

Die RX100 III hat im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen einige bemerkenswerte Sprünge gemacht.

Der elektronische Sucher ist eine wichtige Neuerung für diejenigen, die ihre Aufnahmen lieber mit der Kamera vor Augen machen als mit dem LCD-Bildschirm.

Apropos Bildschirm: Die RX100 III verfügt über einen neigbaren Touch-Monitor, der das Fotografieren aus verschiedenen Blickwinkeln erleichtert, was ich für kreative Kompositionen als äußerst praktisch empfinde.

Was sind die Vor- und Nachteile der Sony RX100 III für Amateurfotografen?

Vorteile:

– Die außergewöhnliche Bildqualität einer Kompaktkamera macht sie zu einem attraktiven Angebot für alle, die von der Smartphone-Fotografie aufsteigen wollen, ohne die Masse einer DSLR zu benötigen.
– Das Zeiss-Objektiv bietet eine gute Balance zwischen Weitwinkel- und Telebereich und eignet sich für verschiedene Szenarien.
– Die Größe der RX100 III ist ein Segen für Diskretion und Tragbarkeit, da sie unauffällig in eine Tasche passt.

Nachteile:

– Der Zoombereich wird nicht allen Ansprüchen gerecht, insbesondere bei weit entfernten Motiven, bei denen ein längerer Zoom vorzuziehen wäre.
– Die Benutzeroberfläche ist zwar reich an Funktionen, könnte aber für absolute Anfänger etwas gewöhnungsbedürftig sein.
– Der Preis könnte diejenigen abschrecken, die über ein knappes Budget verfügen, vor allem wenn sie neuere Modelle zu ähnlichen Preisen in Betracht ziehen.

Die kollektive Stimme der Nutzer spiegelt dieses Gefühl wider, mit einer bemerkenswerten Bewertung von 4,6 von 5 Sternen, die unsere gemeinsame Wertschätzung für dieses Schmuckstück von Sony unterstreicht.

Landschaftsaufnahme
Landschaftsaufnahme

Verpasse jeden Mittwoch diese Kreta-Tipps nicht!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen
Einen Moment bitte noch - das hier ist bestimmt auch interessant:

Luxushotels Elounda
Günstige und beste LAST MINUTE Pauschalreise-Angebote nach Kreta und die Top-10-Kriterien für die Buchung des richtigen Hotels. Wer nun auf Read more

VIELEN DANK FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT!

Available for Amazon Prime