Currently set to Index
Currently set to Follow

Kreta mit dem Wohnmobil erkunden

Kreta mit dem Wohnmobil erkunden.


Photo by Matthew DeVries from Pexels

Immer mehr Leute können sich mittlerweile für einen Urlaub mit dem Wohnmobil begeistern. Das liegt vor allem auch daran, dass man sich mit einem Wohnmobil im Urlaub besonders frei bewegen kann. Schließlich hat man seine Übernachtungsmöglichkeit immer automatisch mit dabei, sodass man nicht ständig nach einem Hotel oder einer Pension Ausschau halten muss. Zur Not kann man auch mal eine Nacht mit dem Wohnmobil in der freien Natur stehen bleiben und übernachten, ansonsten gibt es zum Beispiel auch bei einer Fahrt mit dem Wohnmobil auf der beliebten griechischen Urlaubsinsel Kreta jede Menge wunderschöner Campingplätze.

Kosten für den Wohnmobilurlaub auf Kreta

Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass man sich im Idealfall schon vor dem Start der Reise genau über die Kosten für den Urlaub im Wohnmobil erkundigt. Eine Überlegung kann es aber auch wert sein, zunächst mit dem Auto nach Kreta zu fahren und dann vor Ort ein Wohnmobil zu mieten. Egal ob mit dem Auto oder vielleicht doch mit dem Wohnmobil – wichtig ist, dass man sich frühzeitig über Zeiten und Preise für die Überfahrt mit einer Fähre informiert. Die Campingplätze haben unterschiedliche Preise. Diese erfragt man am besten direkt beim Anbieter.

Kreta lockt mit traumhaften Stränden

Die Insel Kreta ist vor allem auch bekannt für ihre wunderschönen Sandstrände. Die meisten Traumstrände und wunderschönen Buchten kann man auch mit dem Wohnmobil ansteuern oder zumindest in der Nähe dieser Strände anhalten und den restlichen Weg dann zu Fuß machen. Definitiv auch fahren sollte man mit dem Wohnmobil in das kleine Fischerdorf Sissi, das seinen urtümlichen Charme beibehalten hat und sich abseits des Massentourismus als eine Geheimadresse einen Namen gemacht hat. Für Wohnmobilfahrer lohnt sich auch der Besuch des Campingplatz Sisi, der für einen kurzen Aufenthalt oder auch für eine längere Zeit vor Ort viele Annehmlichkeiten für seine Besucher bereithält.

Der Palast von Knossos und Heraklion

Die Strände auf Kreta sorgen bei den meisten Besuchern für strahlende Augen und auch das häufig türkis schimmernde Meer zieht auf Anhieb die Urlauber in den Bann. Aber Kreta ist trotzdem längst nicht nur eine Insel, die mit seinen vielen Stränden und dem Meer begeistert. Denn auf der anderen Seite gibt es auf Kreta auch jede Menge Kultur zu entdecken.

So sollte man bei einer Fahrt mit dem Wohnmobil über die Insel Kreta unbedingt auch einmal die Hauptstadt Heraklion besuchen. Hier gibt es jede Menge zu entdecken und auch die Ruinenstadt Knossos und der weltweit bekannte Palast sind von der wunderschönen Hauptstadt Heraklion nur rund fünf Kilometer in südliche Richtung entfernt. Wenn man dieser sagenumwobenen Ruinenstadt einen Besuch abstatten will, dann sollte man sich am besten schon vorab um Eintrittskarten kümmern. Denn gerade in den Sommermonaten kann es rund um den Palast von Knossos schon sehr voll werden.

Die Schlucht von Samaria entdecken

Kreta hat aber nicht nur beeindruckende Bauwerke aus der Vergangenheit zu bieten. Nicht weniger beeindruckend ist die wunderschöne und sehr abwechslungsreiche Natur auf Kreta. Einen Besuch wert ist zum Beispiel auch die Schlucht von Samaria, die sich in der Nähe von Chania befindet. Hier hat man die Möglichkeit, entweder auf eigene Faust zu Fuß die rund 13 Kilometer durch die beeindruckende Schlucht zurückzulegen. Wichtig ist, dass man genügen Proviant mitnimmt, weil es vor Ort keine Möglichkeit gibt etwas zu Essen oder zu Trinken zu kaufen. Alternativ kann man sich aber auch einer geführten Tour anschließen.

Bitte teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kreta Tipp
Scroll to Top